Ausbildung

Die Ausbildung der Jugendfeuerwehr ist in einen praktischen und einen theoretischen Teil getrennt.

 

Beide zielen darauf hinaus den Jugendlichen den Umgang mit den Gerätschaften der Feuerwehr nahe zu bringen um sie so für den späteren Einsatzdienst vorzubereiten.

 

Der praktische Teil wird in erster Linie in den wärmeren Tagen durchgeführt, hierbei werden zusammen mit den Jugendlichen Löschangriffe, Hilfeleistungen und Wasserversorgungen aufgebaut. Natürlich wird hier und da auch mal ein wenig Wasser durch die Schläuche laufen lassen, wobei die ein oder andere Wasserschlacht dann natürlich nicht ausbleibt.

 

Im theoretischen Teil geht es um feuerwehrspezifisches Wissen wie Unfallverhütung, Verhalten von Bränden, Löschtaktigen, Fahrzeuge und deren Beladung oder gar um die alltäglichen Brandgefahren im Haushalt.

 

Als Stadtverband weiten wir die Ausbildung darauf hinaus aus, dass wir den Jugendllichen von Anfang an die Zusammenarbeit mit den Nachbarwehren des Stadtgebietes beibringen. Denn im späteren Einsatzdienst kannes immer wieder vorkomme, dass sie mit den Kameraden aus dem Nachbarort zusammen ein Feuer bekämpfen müssen.

 

Natürlich darf bei allem Ernst der Spaßfaktor nicht fehlen, so werden neben den Ausbildungen auch Spieleabende oder Ausflüge und Zeltlager durchgeführt.